BESUCHERGRUPPEN

[24.10.2016]

Schenklengsfelder Landfrauen im Hessischen Landtag

Sektkellerei Henkell, Zukunft von K+S, marode Landesstraßen

WIESBADEN – BAD HERSFELD. Ein großes Informations- und Besuchsprogramm schulterte die Landfrauengruppe aus Schenklengsfeld, unterstützt von einigen Männern, in Wiesbaden. Zunächst wurde die berühmte Sektkellerei „Henkell“ besucht. Gegründet 1832, erfolgte 1909 der Umzug in das neue Stammhaus, auch „Henkell-Schlößchen“ genannt, in Wiesbaden-Biebrich. Aufgemuntert durch einen kleinen Schluck perlend-veredelten Weines  wartete die Debatte um die Zukunft des Arbeitsmarktes in Hessen auf die Gruppe. Stehen doch fast 170.000 gemeldeten Arbeitslosen nur 50.000 offene Stellen gegenüber.


[14.07.2016]

Breitband und Brexit, Frauenhaus und Flughafen

Wahlkreisreisegruppe zu Besuch bei Torsten Warnecke MdL im Landtag

BAD HERSFELD – WIESBADEN. Bei strahlendem Sonnenschein konnte der heimische Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke eine Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis im Hessischen Landtag in Wiesbaden begrüßen. Am Vormittag hatte die Gruppe bereits den Frankfurter Flughafen besichtigt, am Nachmittag stand dann das Landesparlament im Mittelpunkt: Die Gruppe konnte von der Besuchertribüne aus die Landtagssitzung verfolgen, in der gerade die Ursachen und Folgen des Ausscheidens Großbritanniens aus der EU, der sog. Brexit, diskutiert wurden.  Im Anschluss stand eine Gesprächsrunde mit Torsten Warnecke auf dem Programm.


[04.07.2016]

VdK Haunetal auf Politikfahrt in den Landtag nach Wiesbaden

Mehr Unterstützung des Landes für Kommunen notwendig

WIESBADEN – BAD HERSFELD. Auf eine Politikfahrt nach Wiesbaden in den Hessischen Landtag machte sich der VdK-Ortsverband Haunetal auf. Im Mittelpunkt stand dabei die Regierungserklärung zum „kommunalen Schutzschirm“, die Finanzminister Schäfer (CDU) gab. Da die VdK-Gäste noch das Ende der Fragestunde mitnehmen konnten, verfolgten sie auch Fragen und Antworten zwischen dem Wahlkreisabgeordneten Torsten Warnecke und Innenminister Beuth zu der Frage, ob sogenannte "Reichsbürger" öffentliche Ämter, Funktionen oder Aufgaben im Land Hessen bekleiden.


[04.01.2016]

Landtagsdebatte zur Versenkerlaubnis von K+S, Wahlkreisarbeit und Weihnachtsmarkt

Wahlkreisreisegruppe in Wiesbaden zu Gast

WIESBADEN - BAD HERSFELD. Zur abschließenden Plenarsitzung des Hessischen Landtages konnte der SPD-Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke eine Wahlkreisreisegruppe aus Waldhessen begrüßen. Der Weihnachtsmarkt in Wiesbaden wurde bereits am späten Vormittag besucht. Pünktlich dann nach der Mittagspause konnten die Besucherinnen und Besucher die lebhafte Debatte zur Versenkerlaubnis für K+S live miterleben. Für die SPD-Landtagsfraktion nahm der heimische Wahlkreisabgeordnete Torsten Warnecke deutlich Stellung.


[29.10.2015]

Neroberg, Landtag und Diskussionsrunde mit Landtagsabgeordnetem Torsten Warnecke

Wiesbadenfahrt in den Landtag

BAD HERSFELD - WIESBADEN. Eine Fahrt mit der historischen Wasserballastbahn auf den Neroberg, die Besichtigung des Landtages sowie der Besuchertribüne mitsamt Plenardebatte sowie ein Gespräch mit dem SPD-Wahlkreisabgeordneten Torsten Warnecke rundeten den Aufenthalt einer Besuchergruppe ab.

Mit der bereits im Jahre 1888 in Betrieb genommenen Nerobergbahn ging es auf den Hausberg der Wiesbadener, der bei schönem Wetter einen Blick bis weit in das Main- und Rheintal garantiert. Nicht weitblickend war nach Ansicht der Besuchergruppe hingegen die Debatte zur geplanten Landesjagdverordnung. Merkte man doch insbesondere dem Redner der CDU an, dass die eigene Überzeugung in die Argumente des grünen Koalitionspartners nicht eben groß waren. Eine Anhörung war folgerichtig die Forderung der Opposition. 


[04.08.2015]

Besuch aus dem Wahlkreis vor der Sommerpause

Flughafenbesuch, hitzige Klima-Landtagsdebatte, K+S, Stromtrassen

BAD HERSFELD – WIESBADEN. Ein gelungener Auftakt einer Wahlkreisreisegruppe, kurz vor der Sommerpause, war das Starten, Landen von großen und kleinen Flugzeugen sowie das Abwickeln der Flughafenkontrollen am Frankfurter Flughafen zu verfolgen. Am Nachmittag stand dann der Landtag auf dem Programm: Nach einem einführenden Vortrag über Geschichte und Arbeitsweise des Parlaments hatte die Gruppe die Möglichkeit, Teile der Plenarsitzung von der Landtagstribüne zu verfolgen. Passend zu den heißen Temperaturen in der Landeshauptstadt debattierte der Landtag das Thema Klimaschutz. Bayern wolle Strom, aber keine Windkraft, keine Stromtrassen, keine Kohlekraft und keine Pumpspeichertechnik.


« vorherige Seite [ 1 2 3 ] nächste Seite »


AKTUELLES

INFOS

LINKS